Mit Tieren Sprechen                                               
                                          ...heißt mit dem Herzen♥ zu sehen              

Bachblüten - Blüten mit besonderer Wirkung ohne Nebenwirkung

Die Bachblüten-Therapie gehört zu den alternativen naturheilkundlichen Verfahren und wurde                   in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt.

Dr. Bach vertrat die Auffassung, dass Störungen auf der geistigen, seelischen oder emotionalen Ebene zu organischen Störungen und Krankheit führen. Die Verabreichung dieser Pflanzenextrakte sorgt seiner Meinung nach für eine positive Veränderung dieser Gemütszustände. Diese Blütenauszüge testete er in Selbstversuchen und an seinen Patienten. Dr. Bach stellte fest, dass diese Essenzen tatsächlich Gefühle, Gemütszustände und Denkweisen positiv verändern und somit zwar nicht direkt aber in einer ganzheitlichen Betrachtung von Körper-Geist-Seele indirekt körperliche Leiden beeinflussen können und die Selbstheilungskräfte anregen.

Die Bach-Blütentherapie bietet somit eine dem Seelenzustand angepasste Unterstützung und bewirkt u.a. eine seelische Gesundheitsvorsorge und Fürsorge.

Insgesamt sind es also 38 sogenannte Bach-Blüten plus das
Kombinationsmittel „Notfalltropfen".

Vorteile der Bachblüten-Therapie

Sie ist unkompliziert und lässt sich mit fast jeder Therapie kombinieren.

  • Bachblüten sind für Menschen jedes Alters, für Schwangere, Babys, Tiere, Pflanzen unbedenklich einsetzbar, da sie rein mit Quellwasser verdünnt werden können und wirken. Es bedarf keines Zusatzes von Alkohol.
  • Sie hat keine Nebenwirkungen und keine Gewöhnungseffekte.
  • Es ist keine Überdosierung möglich.
  • Die Kosten sind eher gering und der Kunde kann sie selbst tragen.
  • Aufgrund der weltweiten Erfolge findet diese sanfte naturheilkundliche Methode immer weitere Verbreitung bei der Behandlung von Mensch und Tier.  

 Grenzen der Bachblüten-Therapie

Ich möchte hier die Grenzen der Bachblüten einfügen. Vermutlich sind Ihnen diese Grenzen bereits bewusst, dennoch ist es mir ein wichtiges Anliegen sie hier gesondert zu erörtern.

  • Es werden keine Krankheiten behandelt. Bei Krankheiten gilt es zuerst einen Arzt aufzusuchen.
  • Eine Bachblüten Anwendung ersetzt keine ärztliche Hilfe.
  • Bachblüten sind keine Arzneimittel (in Österreich)
  • Ein Bachblüten Gespräch mit einer/m Bachblüten-Berater/in ersetzt keine psychotherapeutischen Maßnahmen.
  • Bachblüten sind keine Heilmittel im üblichen Sinne. Sie sind eine feinstoffliche Maßnahme zur Harmonisierung des körperlich geistigen und seelischen Gleichgewichts, das heißt:
  • bei akuten emotionalen Problemen (Stress, Überforderung, Ängste, ...)     
  • bei lang andauernden seelischen Belastungen      
  • zur Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit     
  • für das innere Wohlbefinden in vielen Lebensbereichen

 Warum eine individuelle Beratung und keine Fertig- oder Standardmischung?

  • In der professionellen Original Bachblütentherapie bzw. in den Lehren nach Dr. Edward Bach gibt es keine Standardmischung und auch keine Standardblüte für ein Thema oder ein Anliegen. Denn so wie jeder Mensch einzigartig ist, so sollten auch die Bachblüten-Mischungen immer genau auf die Person zugeschnitten sein, um eine optimale Wirksamkeit zu erreichen.
  • Am Markt gibt es natürlich viele Fertigmischungen gegen alle möglichen Beschwerden, doch dies hat nichts mit Bachblütentherapie im Sinne von Dr. Edward Bach zu tun. Diese sind einfach leichter zu verkaufen und es gibt einen Markt dazu: Denn es ist natürlich auch ein gesellschaftliches Thema, dass wir gegen ein Wehwehchen einfach ein Mittelchen haben wollen, das sofort wirkt, ohne uns lang mit Hintergründen oder uns selbst beschäftigen zu müssen.